> home > Forum & Gästebuch > Seite 265

 
 
 

<<<< - 265 - >>>>

Zum Eintrag

3.10.13 um 11.17 Uhr - von S. W. - "JOBCENTER / "AMS-MitarbeiterInnen": Aufruf vorm Spiegel zu verweilen!"

FallmangerInnen, ArbeitsvermitterInnen -- KollegInnen!

Weil vergleichbare Zustände / Situation - Auch an österreichische AMS-MitarbeiterInnen!"
("Schaut euch in den Spiegel und verweilt eine Zeit lang!")


Aufruf vorm Spiegel zu verweilen! (youtube)

FallmangerInnen, ArbeitsvermitterInnen -- KollegInnen!
Einige von Euch werde ich mit meinen Worten nicht erreichen,
zumindest nicht ihre Herzen ... (vielleicht aber doch ihren Verstand).


2.10.13 um 14.30 Uhr - von L. H. - "Stresshormon auch bei Langzeitarbeitslosigkeit nachweisbar"

"Mit`m Stresshormon in der Hängematte"


Stresshormon Cortisol bei chronischen Belastungen, Langzeitarbeitslosigkeit nachweisbar.
Ich finde das insofern interessant, wenn dieser Test in der Breite verfügbar wird, dass gestresste Personen, das auch objektiv nachweisen könnten. Und weniger mit dem Image "Querulant" versehen werden! Liebe Grüße H. (mediathek.de)

>Stress zeigt sich im Haar
Forscher können chronische Belastung nachweisen
Schicksalsschläge und Belastungen wie Langzeitarbeitslosigkeit schlagen sich im Haar nieder, hat der Dresdner Biopsychologe Prof. Clemens Kirschbaum gezeigt.


2.10.13 um 10.10 Uhr - von N. N. - "Menschen, die ungerecht behandelt werden und keinen Fürsprecher haben."


Guten Tag sehr geehrter Herr Moser,
Hallo Christian,

(Wie darf ich Sie/dich ansprechen?)

I Pension. Hab ich noch nicht so darüber nachgedacht, weil diese ja so gut wie nimma gewährt werden, es geht mir zwar sehr schlecht, aber ich bin ja noch am leben......

Ich ärgere mich wirklich wenn ich auf Ihrer Seite Schicksale von Menschen, eben Menschen!!, lese, die ungerecht behandelt werden, denen keiner helfen will, die keinen Fürsprecher haben. Ich kann die Welt nicht verstehen wo die oberste Gerichtsbehörde in Österreich für einfache Rechte der Menschen entscheiden muß.
Leider vergessen die Leute, es kann auch sie mal treffen und dann schaut
die Welt ganz plötzlich anders aus.
Ich weiss ich bin da kein Einzefall. Es geht vielen Menschen so. Leider.

Ja das Geld habe ich bekommen, "alle" haben sich damals dumm gestellt.
Das war ein "Kampf".
Werd krank und arbeitslos, dann kannst du eine Geschichte erzählen......!!

Die Story mit dem AMS stimmt, genau an dem Tag,
in der Reha Klinik kam dann mal die Schwester eben rein und erklärte mir ich bin
nimma sozialversichert, was der Grund wirklich war kann ich leider net sagen, mir hat es meine Freundin geregelt,
Kontakt habe ich keinen mehr, zu meiner Ex, aber ob Sie sich erinnern würde ist auch fraglich, es war auch für Sie damals nicht einfach. mir ist es eingefallen als ich auf Ihrer Seite so einige Schicksale gelesen habe.

ich bin durch ihre Seite auf den Gedanken gekommen, daß mich wahrscheinlich das AMS angeschrieben hat, und ich mich ja nie gerührt habe, weil ich war in der intensiv, dann normale Station im KH dann gleich reha, da vergingen ja wochen und monate.
obwohl ich mir denke ein anruf bei der GKK (von Seite AMS) hätte es sicher geklärt. Na ja, egal.

Ich war heute am Amt, hatte eine Begleitperson mit, ich wurde freundlich und höflich behandelt. :-) Danke für den Tip.

Ich habe da so einen spontanen Gedanken, ob der es sich lohnen würde weiterzuverfolgen, was meinen Sie? Eine Rechtschutzversicherung für die Dauer der Meldung beim AMS?

Die Rechtsanwälte wären Personen mit Jus Studium auf Jobsuche = die verdienen Geld jede arbeitslose Person zahlt einen Beitrag von EUR X,-- pro Monat ein.
Bekommt dann Rechtshilfe.
Es wiederholen Sich ja eh 2/3 der Probleme. Was meinen Sie?
Nur so ein Gedanke, inspiriert durch Ihre Seite.

Machen Sie eine Umfrage auf Ihrer Seite zu dem Gedanken?

Sie können es gerne schreiben, bei meinem namen halt nur die Initialen bitte oder NN, danke. lg e. l. (30.09.13)

Antwort: "Widerstand leisten und auf die Barrikaden klettern"
"Ja interessante Idee, die ich aber so mal stehen lasse!
Unter Arbeitslosen eine Organisation aufzubauen ist "eins der Schwierigsten"
Eingeschüchtertheit, Angst, wenig Geld und vor allem starke Fluktuation - diese Zeit möchte jeder schnell verlassen und sich damit auch nicht identifizieren "etc.".
Deshalb hat es das AMS bzw. dessen MitarbeiterInnen mit Hilfe der Zwangsmassnahmen-MitarbeiterInnen - Personen ohne Skrupel - so leicht, arbeitslose Menschen zu entwerten, zu erniedrigen - Menschenrechte, Menschenwürde, Gesetze zu missachten! Arbeitslose Menschen über Mobbing, Psychoterror in die psychische Krankheit oder Suizid-Gedanken zu treiben!
Und vergessen wir nicht, dass die Heuchler-PolitikerInnen-Parteien arbeitslose Menschen - die sie mit ihrer Politik selbst erzeugen - zu Feindbildern erklären und über Gesetze entrechten! Gesetze welche, den besten Rechtsanwalt "die Hände binden!"
Trotzdem sie haben schon recht, wäre es oft von Vorteil würden arbeitslose Menschen einen Rechtsbeistand / Rechtsanwalt, der sich für sie einsetzt, haben. In einigen Fällen würde es ganz anders ausschauen!
Bez. ihrer Idee, sollten sich arbeitslose Menschen ev. eine Rechtsschutz-Versicherung zulegen.
Es gibt eine* Versicherung (*soviel ich weiss) die auch bei Streitigkeiten mit dem AMS - das AlVG betreffend - einspringt!

Unbestritten aber müssen (nicht nur arbeitslose) Menschen Widerstand leisten und auf die Barrikaden klettern, wollen sie eine Gesellschaft - der Gerechtigkeit, der Anständigkeit etc. / in der sich auch Behörden an Gesetze halten müssen - schaffen!
Aber
Ich muss mich selbst oft bewusst zu dieser umfangreichen-zeitaufwendigen Arbeit motivieren, erst recht wenn ich erfahre, dass arbeitslose Menschen extrem Rechts wählen!?
"Sich den Henker - der sie vorher zum Feindbild erklärt - selbst wählen!"
Darum ist noch viel Bewusstseins-Arbeit von Nöten bevor sich - gerade die österreichische Gesellschaft - zum Positiven (Richtung Humanismus/Menschlichkeit) wendet!

Denn sicher ist, gibt es in einer Gesellschaft keine soziale Sicherheit/Zusammenhalt werden alle Menschen betroffen sein - egal ob arbeitslos oder nicht!
Um sich ein Leben, in einer Gesellschaft ohne soziale Sicherheit, zu ermöglichen, werden durch Handlungen "unschuldiger" Ausgestossener/Ausgegrenzter / künstlicher Feindbilder auch Katastrophen um sich greifen, die keine Grenzen ziehen!
Z.Bsp. kommt es logischer Weise zu mehr Kriminalität - die ev. gar nicht über kriminelle Energie, sondern über den Lebenstrieb, entwickelt wird!
Kommt es zu Hass, Neid, Zorn, Gewalt, zunehmenden (psychischen) Krankheiten, zu einer unerträglichen Stimmung, die Sympathie, Liebe, Lebensfreude nicht mehr zulässt.
Betroffen sind auch die, die meinen sich abgrenzen zu können - oder sich bis jetzt noch erfolgreich abgrenzen konnten und die meinen Ignoranz und Realitätsverweigerung schützt!
Das zur Zeit nach Gier strebende, vom Wachstum gehirn-gewaschene, Menschenbild, das keine anderen Werte als Macht und Bereicherung kennt, wird in letzter Konsequenz unseren "Untergang" gewährleisten!"

(Katastrophale Konsequenzen der neoliberalen Politik!)


1.10.13 um 16.28 Uhr - von O. - "Zum drittenmal im Deppenkurs""


zu Drittenmal im Deppen kurs
heute hab ich zufällig einen freund angerufen weil ich wissen wollte was er so macht. als wir so geredet haben sagte er mir das er am kommenden Montag wieder in den Deppen kurs der Firma Mentor muss. der Kursleiter schwärzt ohne Skrupel Leute am ams an. wie kann man solchen firmen das Handwerk legen.
ich muss morgen nach Linz zur pva gesundheitsstrasse ich möchte arbeiten aber bekomm immer nur Sachen die ich mit meiner Wirbelsäule nicht machen kann!

Rückfrage: ist das der selbe kurs?

1.10.13 um 17.53 Uhr - von O. - "Ja ist der selbe Kurs"
hallo Christian ja ist der selbe kurs jump2 heisst der kurs den mein freund zum dritten mal machen muss der Name meines freundes ist s. m.

Antwort:
Kopieren sie die Antwort des Sozialministeriums, das bei der Überprüfung zum Ergebnis kommt, das bereits eine absolvierte Vorbereitungsmaßnahme nicht neuerlich besucht werden muss.
unter:
"Sieg über das AMS!"
"Erkenntnis des Sozialministeriums: "keine bereits absolvierten Deppenkurse besuchen müssen" / "keine mehrmaligen Deppenkursbesuche?" (27.09.13)

Ps.: "Schwere" Nötigung und Amtsmissbrauch
Muster-Schreiben als Voraussetzung um - im Falle - die handelnden AMS-MitarbeiterInnen wegen "schwerer" Nötigung und Amtsmissbrauch anzuzeigen / zu verklagen! (17.01.10)


1.10.13 um 10.39 Uhr - von K*. - "Kann ich eine BBRZ-Schulungsmaßnahme ablehnen?"


Kann ich eine BBRZ-Schulungsmaßnahme ablehnen?

Mir wurde nach einer Arbeitslosen-Zeit von drei Jahren vom Karriere-Coach so viel Druck gemacht, dass ich einem BBRZ-Termin zugestimmt. Erst jetzt erkenne ich, was da alles auf mich zukommt. Also Psychotests, etc. Kann ich da noch irgendwie aussteigen? Kann ich eventuelle nach dem Test folgende Ausbildungsziele ablehnen. Ich bin Akademiker und habe eine abgeschlossene Berufsausbildung und bin über 45.

Danke für eine Antwort. K.

Antwort: "Anti-demokratische Vorgehensweise/Schweinerei"
Bevor sie ablehnen fragen sie vor Zeugen nach ob die Deppenkurs-Teilnahme freiwillig ist! - Oder verlangen die Antwort schriftlich!

Die Defizite die dieser Deppenkurs ausgleichen soll, sind bei ihnen wahrscheinlich nicht vorhanden. Weshalb der Deppenkurs für sie freiwillig zu besuchen wäre!

Was fach-ärztliche Untersuchung betrifft, so ist die Anordnung einer medizinischen Untersuchung durch die regionale Geschäftsstelle gegen den Willen der Partei nur insoweit rechtmäßig, als auf Grund von bestimmten Tatsachen der begründete Verdacht besteht, dass Arbeitsfähigkeit nicht (mehr) vorliegt oder dies die Partei selbst behauptet oder als möglich darstellt. Weiter hat eine Zuweisung zur Untersuchung (vorerst) nur an einen Arzt für Allgemeinmedizin zu erfolgen.

Eine einfache Antwort ist hier unmöglich, deshalb nehmen sie sich Zeit und folgen sie sämtlichen Links (unterstrichen)
"Gesundheitliche Untersuchungen ohne med. Geräte?" (13.09.13) unter:
"Zwangsmassnahme zur Feststellung der gesundheitlichen Eignung ist eine menschenverachtende Farce!" (10.09.13)

"Was ist nur aus unserem Land geworden?" (12.09.13) unter:
"Deppen-Kurs trotz Schmerzen bei langem Sitzen oder laut PVA kann ich wieder die Tischlereitätigkeit, die ich vor ca. 30 Jahren auf Anraten meines damaligen Orthopäden aufgab, ausüben?" (11.09.13)

(Ohne Gewähr)

3.10.13 - von K. - Vielen Dank für die rasche Antwort!!! Ich glaube ich weiß, was ich zu tun habe. Danken. LG K (2.10.13)

3.10.13 um 11.43 Uhr - von K. - "(Vorerst?) keinerlei weitere BBRZ-Untersuchungen"

"Dank Rückendeckung hab ich gestern aus dem Bauchgefühl heraus protestiert und schon heute vom AMS (vorerst?) eine Bestätigung bekommen, dass ich keinerlei weitere Untersuchungen am BBRZ machen muss"

Sehr geehrter Herr Moser,

ich möchte mich nochmals für die Rückendeckung bedanken, dank dessen hab ich gestern aus dem Bauchgefühl heraus protestiert und schon heute vom AMS (vorerst?) eine Bestätigung bekommen, dass ich keinerlei weitere Untersuchungen am BBRZ machen muss, wenn ich nicht möchte. Das war aber auch ihr Verdienst Herr Moser, weil ich dadurch in der Lage war die Situation richtig einzuschätzen und mich vehement zu wehren. Ich konnte den Kopf gerade noch aus der Schlinge ziehen.

Ich bin nicht paranoid, aber ich denke auch, das besser positionierte Coaches, die auch Medien-Interviews geben, wie in meinem Fall, ev. durchaus die gängigen Seiten wie soned und ähnliches durchsehen. Also ihre deutliche Antwort könnte gelesen worden sein.

Wenn ich außer Spenden als Kommunikationsfachmann/Journalist Ihnen irgendwie in der Arbeit ehrenamtlich helfen kann, lassen Sie es mich bitte wissen.

Ich wäre sehr an einer aktiven Beteiligung der Stärkung der Rechte von Arbeitslosen interessiert. MFG


1.10.13 um 10.30 Uhr - von L. H. - "Unsere rechte Republik "

"Unser faschistoides Österreich!"


Das Ausland wundert sich wieder mal über das rechte Potential in unserem Land. Ich schäme mich, bin aber anhand der Alternativen ratlos. Was mich ganz besonders traurig macht, ist die Tatsache, dass man es nicht schafft eine LINKE - wie in Deutschland - zu etablieren.

Wenn man eines aus diesem Wahltag lernen kann, dann sicher, dass man als Kleinpartei nur eine Chance hat, wenn man einen medienwirksamen Spitzenkandidaten hat und wenn man intelligent genug ist aus kleinen Splitterbewegungen eine Partei zu formen, wie das die NEOS, die aus drei Parteien hervorgegangen sind (Bemerkung am Rande - NEOS sind nicht meine Wellenlänge)

Eine LINKE, die aus Kommunisten, Piraten, dem Wandel, SLP und anderer Kleinstgruppen besteht, hat keine realistische Chance jemals die 4-Prozent-Hürde zu nehmen - was ein wesentlicher Grund sein mag, warum viele sich sagen werden, die wähle ich erst gar nicht, weil es ohnehin keinen Sinn macht. Außerdem ist die Hürde für SPÖ und ÖVP für eine Mandatsmehrheit (also wie viele Stimmen man dafür braucht) geringer, wenn das Stimmenspektrum zersplittert ist und es Gruppen nicht ins Parlament schaffen.

Das bedeutet leider auch, dass die Menschen, die in Österreich in prekären Lebenssituationen leben, weiterhin keine Stimmen im Parlament haben werden!
Der massive Zugewinn der Rechten, die vollkommene Ohnmacht der Linken und mehr als 30% von Menschen, die nicht mehr am demokratischen Prozess teilnehmen, lassen für die kommenden Sparpakete, die u.a. aufgrund des Hypo-Desasters notwendig sein werden, nichts Gutes erwarten. Leider.

Unsere rechte Republik (stern.de) / Trauriger Europarekord (zeit.de)

Nationalratswahl: Rechtsruck in Österreich (spiegel.de)

Gelähmtes Land / Alles gleich und doch ganz anders (süddeutsche.de)

Anmerkung: "Asoziale" SPÖ-ÖVP-Politik abgestraft - Wird anhand der Steiermark sehr deutlich!"
"In der Steiermark wurde die "asoziale" Politik -
siehe u.a. Pflege-Regress wie dem Regress auch bei der Mindestsicherung
- von SPÖ und ÖVP im besonderen Masse abgestraft!
Klar spielte die "Reform" um die Gemeindenzusammenlegung auch eine Rolle, aber dass die FPÖ auf Platz eins liegt - die mit unaufrichtigen sozialpolitischen Überschriften Wähler fängt - sagt mir, dass der Stimmenverlust hauptsächlich auf das Konto der "unsozialen" SPÖ/ÖVP-Politik geht!
>Über ihre "unsoziale" Politik treiben die Regierungsparteien ÖVP/SPÖ die Menschen ins extreme "rechte" Lager!

Schön, der Stimmenverlust der "asozialen-unchristlichen" SPÖ-ÖVP!
Erschreckend aber, dass diese in das rechte Lager wandern.
( An (arbeitslose) "Rechts"-Wähler! - 29.05.2010)

Österreichweit ca. 26 - "27" % NICHTWÄHLER (oe24 / ca. 27% ZIB 3.10.)
"Nichtwähler abgerundet auf 25% - Wahl-Ergebnis der jeweiligen Partei um ca. ein Viertel geringer"
Wahlergebnis
SPÖ ca. 20.1 %
ÖVP ca. 18.00 %
FPÖ ca. 15.45 %
GRÜNE ca. 9.225 %
STRONACH ca. 4.275 %
NEOS ca. 3.675 %

Nichtwähler in Zukunft die Chance um Österreich humanistisch auszurichten?
Die Möglichkeit der Gründung einer neuen Partei! (30.03.09)

Bewusstseins-Bildung zum 1. Mai
"Minderheiten "ÖVP/SPÖ" diktieren uns ihre Politik der Unterdrückung, Menschenrechtsverletzung, Ausbeutung etc." (1.05.13)

"Arbeitnehmerpartei? - Lügen der Heuchler-SPÖ" (4.08.13)

Nationalratswahl gleich Depression! ("Aktuell obwohl aus 2008")"

29.09.13 um 7.39 Uhr - von L. H. - "Parlament der Ausgegrenzten - Stellungnahmen der Parteienvertreter"

"Leiharbeit in Österreich - Lebenszufriedenheit: erschreckender Befund"


Parlament der Ausgegrenzten - Stellungnahmen der Parteienvertreter
(Armutskonferenz - auf Youtube)

---------------- ------------------ ----------------- --------------- ---------

Leiharbeit in Österreich . Arbeitsklima Index zeigt erschreckende Befunde -
Lebenszufriedenheit: erschreckender Befund!


28.09.13 um 18.55 Uhr - von G. - "AMS-Auskunft \"step to job\" ist auf freiwilliger Basis"

"Jetzt habe ich erfahren: Wortlaut: Die Teilnahme ist natürlich freiwillig, bei Verweigerung wird aber gesperrt......?"

"Ich komme nie auf die Idee, meine Arbeitssuche mit dem AMS in Verbindung zu bringen. Es läßt vielmehr den Vergleich - eines Aufenthalts in einem Schützengraben, von dem aus ich den Feind bisher erfolgreich zurückdrängen konnte - zu! / Wie kommt das nur?"


Hallo, lieber Herr Moser,

ich habe Ihnen vor ein paar Wochen geschrieben, dass ich am Ams die Auskunft bekommen habe, die Maßnahme \"step to job\" von Fab ist auf freiwilliger Basis. Jetzt habe ich erfahren, dass das gar nicht stimmt. Die Teilnahme für Leute, die zur Notstandshilfe dazu noch Sozialhilfe kriegen, ist nicht freiwillig!
(Wortlaut: Die Teilnahme ist natürlich freiwillig,bei Verweigerung wird aber gesperrt......).

Ich wurde kürzlich von Jobtransfair mit einer schriftlichen Empfehlung zu einer EDV- Weiterbildung entlassen und bei meinem anschließenden Ams - Termin hat meine Betreuerin auch gemeint, wir buchen beim übernächsten Ams - Termin einen EDV - Kurs. Zwischen diesen beiden Terminen bekam ich aber von einer anderen Dame vom Ams per Post schon wieder eine Zuweisung zu einem SöB zugeschickt.
Das Schicksal will, dass ich seit heute früh Halsweh, einen eitrigen Husten und leichtes Fieber habe und morgen, statt zur Maßnahme, zum Arzt gehen werde, um mir einen Krankenstand zu besorgen. Ich liebe diese vielen glücklichen Zufälle, die einem das Leben manchmal liefert. Und diese herrliche Schadensfreude, denn komischerweise komme ich nie auf die Idee, meine Arbeitssuche mit dem Ams in Verbindung zu bringen. Es läßt sich mehr vergleichen mit dem Aufenthalt in einem Schützengraben, von dem aus ich den Feind bisher erfolgreich zurückdrängen konnte. Wie kommt das nur?

Jedenfalls werde ich langsam grantig. Zu meinem nächsten Ams Termin nehme ich einen Anwalt mit. Und wenn mir der Kragen platzt, dann trete ich einen Zivilprozess los. Es wäre doch gelacht, wenn ich einem Richter nicht klarmachen kann, was dort so läuft.

Warum ist zum Beispiel, wie im richtigen Leben auch, die Sperre des Bezugs, die ja keine Kleinigkeit ist, nicht an eine vorherige Mahnung gebunden oder an ein Punktesystem, bei dem man erst ab Erreichen einer gewissen Anzahl von Strafpunkten gesperrt wird?

Macht braucht Kontrolle! Leider steht hinter den Arbeitssuchenden keine Lobby mit Geld, sonst wäre die Macht ganz anders verteilt. Mit der Mindestsicherung ist man innerhalb kürzester Zeit soweit, dass man nicht mehr das Geld hat, um sich seine Rechte zu erstreiten. Vermögen darf man keines haben und diese Situation wird eiskalt einkalkuliert. Das führt dann dazu, dass man nicht nur missbräuchlichen, sondern auch schwachsinnigen Willkürakten und Pfusch von oft frustrierte, unterbelichteten oder niederträchtigen Gestalten ausgesetzt ist und ein Gegengewicht dazu fehlt.
Der gegenwärtige Zugriff auf den arbeitssuchende Menschen ist eine Frechheit. Und das wegen diesen lächerlichen paar Hundertern Mindestsicherung. Die bilden sich was ein.

Nun. Die werden mich noch kennenlernen.

Das Schicksal will, dass ich zwar kein Geld, aber einen finanziellen Hintergrund habe, um mir Recht zu verschaffen. Der dritte Weg also. Für eine Begegnung der dritten Art.

Erfreulich ist jedenfalls, dass die Arbeitsmarktpolitik in der Öffentlichkeit zur Zeit keine gute Presse hat und sich der Steuerzahler langsam fragt, ob die Ausgaben des Ams noch in einem Verhältnis zum Erfolg stehen. Gestern war auch auf FM4 ein wunderbar ironischer Bericht über das Ganze.

Mit herzliche Grüße G.

Anmerkung: Die AMS und Zwangsmassnahmen-MitarbeiterInnen haben über Verdrängung -
(um ja nicht mit ihrem tatsächlichen / widerlichen Menschenbild, das Mitmenschen ausbeutet und schadet, konfrontiert zu werden)
- ihre Fähigkeit, zwischen Zwang und Freiwilligkeit zu unterscheiden, beim WC runtergespült / verloren!

29.09.13 um 18.55 Uhr - von G. - "Der Schein bestimmt das Sein"
Vielen Dank für die Rückmeldung!
Ja, ich glaube auch, sie verdrängen. Der Schein bestimmt das Sein und das Bewußtsein ist ein Gummiband. Jederzeit durch Propaganda und Manipulation dehnbar in alle Richtungen, hier vielleicht nicht so heftig, wie bei den Nazis. Man bekommt ein wenig Wichtigkeit verliehen, dann noch einen Sinn als wertvolles Mitglied der Geselllschaft und ...... ...ein Coaching vielleicht! So in der Art: Man muss nur fest an sich glauben, dann glauben einem die anderen auch jeden Mist.
Ich finde, wenn man sich so umschaut, dann ist das größte Talent der Menschheit überhaupt: die Selbsttäuschung.
Aber ich schweife vom Thema ab und raube Ihnen Ihre Aufmerksamkeit. Sie brauchen mir nicht zu antworten. Ich bedanke mich für alles!
G. (28.09.13)

Antwort:
sie schweifen gar nicht so vom thema ab - aus diesen zusammenhängen ergibt sich unsere gesellschaftliche katastrophe. und ich brauche ihnen aus dem grund nicht antworten, weil unsere sichtweise ziemlich ident ist.
über bewusstseinsbildung und aufklärung wird sich eine gesellschaft / (menschenbild) formen, die zur humanistisch-sozialen-umfangreichen-rücksichtsvollen, weg von der egoistisch-gierigen-rücksichtslosen, lebensweise führt.
denken/handeln immer mehr menschen ähnlich, so verändert sich die gesellschaft / die welt.
dauert seine zeit, logisch - kann auch immer wieder zu rückschlägen kommen - aber genau so logisch, wirkt die evolution auch in der bildung, auch der emotionalen intelligenz. - die voraussetzung für eine menschen-tier-umwelt-freundliche einstellung. alles gute!


27.09.13 um 10.38 Uhr - von E. K. - "Sieg über das AMS!"

"Erkenntnis des Sozialministeriums - keine, bereits absolvierten, Deppenkurse besuchen müssen" / ("keine mehrmaligen Deppenkursbesuche?") müßte auch für tausende Betroffene gelten
"


Sehr geehrter Herr Moser,

ich habe in meiner Angelegenheit vom Sozialministerium Recht bekommen, es fühlt sich für mich wie ein Sieg über das AMS an. Und diese Erkenntnis des Sozialministeriums müßte auch für tausende andere Betroffene gelten.

Siehe: sich wehren macht Sinn - AMS-Sperre aufgehoben! (oellingersozial.net);

>Sozialministerium: Eine Überprüfung habe „zum Ergebnis geführt …, dass Sie nicht neuerlich eine von Ihnen bereits absolvierte Vorbereitungsmaßnahme besuchen müssen“.< (26.09.13)

unter:
"Öllingers Sozialblog: Sinnlose AMS-Kurse: Wer aufmuckt, kriegt kein Geld" 19.09.13


1.10.13 um 14.38 Uhr - von E. K. - "Sozialministerium-Dokument anbei"
Sehr geehrter Herr Moser,

ich habe Sie vor einigen Tagen ja darüber informiert, daß das Sozialministerium als Aufsichtsbehörde des AMS in meiner Angelegenheit entschieden hat, daß niemand eine bereits absolvierte Vorbereitungsmaßnahme neuerlich absolvieren muß (siehe Öllingers Sozialblog).

Ich habe heute von der AMS-Landesgeschäftsstelle auch den rechtsgültigen Bescheid erhalten, daß meiner Berufung in dieser Sache stattgegeben wurde und mir die zu Unrecht vorenthaltene Notstandshilfe nachbezahlt wird.

Nachdem es ja sicher noch viele andere Betroffene gibt, die auch immer wieder zum selben Kurs vor einem Transitprojekt zugeteilt werden, ist diese Erkenntnis des Sozialministeriums richtungsweisend. Daher schicke ich Ihnen das Dokument des Ministeriums, damit Sie es in Ihrem Forum veröffentlichen können, wobei Sie bitte meinen Namen und Adresse schwärzen, die Geschäftszahl sollte aber sichtbar bleiben. Damit können sich andere Betroffene wehren, wenn ihnen Gleiches widerfährt.

Ich habe dieses Dokument auch an die „Aktiven Arbeitslosen“ zur Veröffentlichung gesandt.

Außerdem habe ich das Sozialministerium in einem Mail auch aufgefordert, die AMS-Geschäftsstellen darüber zu informieren, daß eine Bezugssperre nicht zulässig ist bei der Weigerung, eine bereits absolvierte Vorbereitungsmaßnahme neuerlich zu absolvieren.

Eigentlich sollten ja Betroffene, denen in der Vergangenheit aus demselben Grund der Bezug gesperrt wurde, nun die Nachzahlung einfordern.

Mit freundlichen Grüßen

GZ: BMASK-440.020/0298-VI/B/1/2013 - Wien, 26.09.2013
Sehr geehrter Herr K.,
Ihr Mail vom 9. September 2013 an den Briefkasten des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) wurde zum Anlass einer Überprüfung genommen, welche zum Ergebnis geführt hat, dass Sie nicht neuerlich eine von Ihnen bereits absolvierte Vorbereitungsmaßnahme besuchen müssen.
Bezüglich der weiteren Vorgehensweise setzen Sie sich bitte mit der zuständigen
AMS-Geschäftsstelle in Verbindung.
Das BMASK bedauert die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten und hofft, dass
es Ihnen mit Unterstützung des Arbeitsmarktservice trotz aller Schwierigkeiten
möglichst bald wieder gelingt, eine für Sie geeignete Beschäftigung zu finden.

Mit freundlichen Grüßen
Für den Bundesminister:
Mag.Dr.iur. P. H.
Elektronisch gefertigt.

1.10.13 um 18.39 Uhr - von E. K. - "Sozialministerium-Rückmeldung: Das AMS hat die eindeutige Rechtsprechung des VwGH natürlich zu berücksichtigen"
Hallo Herr Moser,
ich habe ja – wie erwähnt – das Sozialministerium aufgefordert, die AMS-Geschäftsstellen entsprechend anzuweisen.
Und ich habe vom Ministerium auch schon eine Antwort erhalten, der Wortlaut:

„Sehr geehrter Herr K.!

Danke für Ihre Rückmeldung. Das AMS hat die eindeutige Rechtsprechung des VwGH natürlich zu berücksichtigen und aus gegebenem Anlass wurde neuerlich ausdrücklich darauf hingewiesen.“

Mit freundlichen Grüßen

>"Schwere" Nötigung und Amtsmissbrauch
Muster-Schreiben als Voraussetzung um - im Falle - die handelnden AMS-MitarbeiterInnen wegen "schwerer" Nötigung und Amtsmissbrauch anzuzeigen / zu verklagen! (17.01.10)

2.10.13 um 11.35 Uhr - von G. - "Bezieht sich das Sozialministerium-Ergebnis auch auf "verschiedene" Deppenkurs-Anbieter?"
Hallo,
der Kommentar vom Sozialministerium klingt gut. Aber ich nehme an, die Aussage \"...nicht nochmals einen von Ihnen bereits absolvierten Vorbereitungskurs...\" bezieht sich auf die Örtlichkeit des Institut und Kennnummer des Kurses. Es gibt aber soviele namentlich andere Institute mit anderen Kennnummern der Kurse, die inhaltlich aber das gleiche veranstalten, bezieht sich das auch darauf?
M.f.G (1.10.13)

Antwort:
ja, deshalb ist es wichtig den inhalt der deppenkurse zu kennen. - die billigst-Deppenkurse haben fast alle den selben inhalt - "kennst du einen deppenkurs, kennst du alle"
Kurse müssen Defizite ausgleichen!
deswegen müssen folgende VwGH-erkenntnisse zum Tragen kommen.
Verwaltungsgerichtshof Erkenntnis 1
*Massnahme nur, wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind!
*Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen!
*Nur dann zumutbar wenn sie erfolgversprechend erscheint!

muss also auch für kurse ähnlichen inhalts gelten, - nur ist halt / ev. bei
weigerung mit RECHTSWIDRIGER bezugssperre zu rechnen. - die über berufung
(schlimmstenfalls mit VwGH-beschwerde - da das AMS seine eigene
demokratieverstossende "Gerichtsbarkeit" besitzt) - zu bekämpfen ist.

dem AMS bzw. den mitarbeiterInnen passiert ja nichts wenn sie auf den
rechtsstaat "sche*****" / gesetze missachten. (ohne gewähr) alles gute

----------------- ----------------- ---------------------

>Minister Hundstorfer an Frau Stöckl,
Es geht aber nicht an, beispielsweise drei- oder vier-mal einen Kurs, wie man sich richtig bewirbt, aufgebrummt zu bekommen. Das ist für alle Beteiligten Zeit- und Ressourcenverschwendung. (18.03.2009)

laut Minister Hundstorfer! - "Ressourcen und Zeitverschwendung"
(Inkludiert Geldverschwendung)

Diese Aussage gegenüber der Krone Ombudsfrau Stöckl wurde getätigt, als sich
ca. 56 000 Stück Arbeitslose in Zwangsmassnahmen/Deppenkursen befanden!
"Kurze" Zeit später waren es 77 000 Stück Arbeitslose?) (Heute 14.05.10 / ca. 86 000 Stück!)


25.09.13 um 22.36 Uhr - von C. L*. und K. J. - "Arbeitslosigkeit in Wahrheit doppelt so hoch / Grund sind "versteckte Arbeitslose"


C. L*. - Endlich setzen sich auch die Medien mit dem Problem auseinander:
Studie-Arbeitslosigkeit-in-Wahrheit-doppelt-so-hoch (Standard)
250.000 Arbeitslose jenseits der Statistik
Eine Viertel Million Menschen in Österreich sind versteckte Arbeitslose, sagt die Denkfabrik Agenda Austria

K. J. - Agenda Austria: Arbeitslosigkeit in Wahrheit höher (DiePresse.com)
Laut einer Studie des Think-Tank Agenda Austria ist die Arbeitslosigkeit in Österreich doppelt so hoch wie offiziell bekannt gegeben. Grund sind "versteckte Arbeitslose".

Anmerkung: "Arbeitslosenstatistikfälschung ist Menschenzerstörung!"
auf
"Gefälschte Statistiken"


25.09.13 um 20.35 Uhr - von L. H. - "Mahlzeit"
"Das ÖVP Wachstum-Menschenbild"

(6.10.13 - "Schwarzbuch-ÖVP")


FOTOS von Tierschützern vom Bauernhof des ÖVP-Bauernbundpräsidenten Jakob Auer.
Abgesehen davon, dass die Haltung unter jeder Sau ist, werfe man einen Blick auf den Medikamentencocktail, den die Tiere da bekommen.
Da wundert es dann nicht mehr, wenn bei immer mehr Menschen, die viel Fleisch essen, Antibiotika nicht mehr wirken...

Anmerkung: "geschniegelt, gestriegelt, geschneuzt und gekampelt"
Dieses Menschenbild ist auch für das AlVG (Novelle 2008) verantwortlich! Ja, wundert sich wirklich noch irgendwer?

Wau! - Sieht euch diese Fotos an und stellt euch zugleich das öffentliche Auftreten dieser - wie wollen wir sie nennen? - "Personen" an.
Wenn sie geschneuzt, gestriegelt mit Anzug und Krawatte verkleidet von christlich - sozial und von Anstand reden?! - .... .... "emotional kaputt" .... ohne Schamgefühl .....

Wenn dieses Menschenbild weiter die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen bestimmt, dann werden "natürlich" die Konsequenzen zu Katastrophen ausarten!

6.10.13 um 20.00 Uhr - von P. R. / L. H.
- "Schwarzbuch-ÖVP"

P. R. - Bitte um allerheftigste Weiterverbreitung! Schwarzbuch-ÖVP .

L. H. - Schwarzbuch-ÖVP-facebook (das erste Video auf der Website ist köstlich)

Lobbying für Banken, Bauern und die Vermögenden" Interview mit Niki Kowall (5.10.13)
>Just zu dem Zeitpunkt wo man sozusagen eine bankenfreundliche Politik gemacht hat und wo - in der Finanzkrise - der Höhepunkt der Arbeitslosigkeit erreicht wurde - hat die ÖVP begonnen auf die Arbeitslosen und die Sozialhilfebezieher hinzudreschen.
Da hat man gesehen, dass überhaupt keine Skrupel herrschen, irgend welche Gruppen herzunehmen und auf die einzuprügeln um politische Emotionen zu schüren / die Arbeitslosen die aus ihrer Politik entstanden sind - mit der Hängematte - zu kritisieren!<

Anmerkung: "Käufliche Politik--erInnen zum Schaden der Gesellschaft!"
"Schliesst das politische Verständnis der ÖVP eine Demokratie per se aus?"
(Im Kontext: "Zur humanistischen Gesellschaft?") (19.03.12


25.09.2013 um 9.42 Uhr - von J. H. - "Jobtransfair 2013: Zwangsmassnahmen-Erfahrungsbericht"


Jobtransfair 2013: Erfahrungsbericht inklusive wichtiger Fragen!

Ich hatte dieses Jahr wieder das zweifelhafte "Vergnügen", Jobtransfair zu durchlaufen, und zwar gleich für drei Monate. Vorbereitungszeit hatte ich keine,
weil ich direkt ins kalte Wasser gestossen wurde. Nur wenige Jahre vorher durfte
ich ebenfalls bei Jobtransfair auf Jobsuche gehen. Das wenig Erstaunliche, das aber unbedingt geschrieben werden muss: Es ist deutlich schlechter geworden! War es schon anno dazumal so, dass nicht gerade eine Unzahl von halbwegs adäquaten Jobangeboten existierten, was aber immerhin zu zwei Vorstellungsgesprächen führte, gab es diesmal überhaupt nichts. Mir ist schon bewusst, dass das ganze Szenario nicht ernst genommen werden sollte, und es gab ja auch eine Zeit, wo diese zweifelhafte "Maßnahme" überhaupt abgelehnt werden konnte. Angenommen habe ich nur, weil sonst eine Sperre im Raum gestanden wäre.
Aber zurück zu meinen Erfahrungen:
Alles in allem hat sich zwar die Einrichtung Jobtransfair prächtig "entwickelt", und
so wurden in den letzten Jahren weitere "Filialen" eröffnet, doch außer Arbeitsplätzen für (Co)-Trainer und Personalberater hat das nichts gebracht. Vermittelt werden weitgehend Jobs, die schlecht bezahlt sind. Dennoch werden diese durchaus auch angenommen. Besonders kurios ist, dass schon in der ersten Woche von einer Vermittlungsquote von über 80% !!! gesprochen wurde, was freilich nicht der Realität entspricht bzw. entsprechen kann. Nun gut, die wichtigste Erkenntnis für mich ist, dass ich so einen Quatsch nicht nochmals machen will! Und hier kommt nun der für mich wichtigste Punkt:
Welche Möglichkeiten gibt es für Leute, die in solche sinnlosen "SÖBs" (JT, Trendwerk, itworks) getrieben werden sollen, sich dagegen zur Wehr zu setzen? Habe zwar das eine oder andere (leider zu spät) auch hier nachgelesen,
doch eine Zusammenfassung der Möglichkeiten wäre sicher für alle, die hier lesen,
interessant. Danke im Voraus für die Antwort! (24.09.13)

Antwort:
Es spielt auch eine Rolle, ob es sich um einen geldverschwenderischen Deppenkurs handelt oder einer "Zwangs"-Arbeit / Transitarbeitsplatz der von ÖVP/"SPÖ?" zum zumutbaren DV ernannt wurde, wenn nach extra dafür entworfenen niedrig-KV entlohnt wird!
Bei mehreren Deppenkursbesuche wurden die Defizite schon ausgeglichen, die diese Zwangs-Deppenkurse ausgleichen müssen!
Dazu Zeit nehmen und den Links (unterstrichen) folgen!
zu SÖB mit vorgeschaltenen Deppenkurs : .

Sich gegen SÖB-Zwangsmassnahmen / Deppenkurse-Mobbingkurse = Bewerbungskurse wehren!

Sich gegen diesen Unsinn zu wehren ist mit (rechtswidriger) Bezugssperre verbunden gegen die Berufung eingelegt werden muss!" (ohne Gewähr)

Zum Verständnis: Arbeitsmarktpolitik:
"Warum Inkompetenz, Demütigung, Menschen-, Gesellschaftsschädigung?" (3.03.12)

Diese menschenverachtende Lohndumpingpolitik / Ausbeutung ist "nur" bei Wahlen zu korrigieren!
Um den demokratischen Rechtsstaat "wieder" herzustellen braucht Österreich sofort tatsächlich soziale-humanistische Partei-en!
Lasst sie uns wählen! Parteien gründen! Gründungen unterstützen!

27.09.2013 um 20.14 Uhr - von J. H. - "werde dementsprechend agieren und gerne informieren"
Servus Christian;

danke für Deine rasche Antwort! Ich werde in jedem Fall - sollte ich ein weiteres Mal mit einem SÖB konfrontiert werden - dementsprechend agieren und gerne im Forum über das Resultat informieren. Beste Grüße, (26.09.13)


24.09.2013 um 13.16 Uhr - von An*. - Wann ist die Bemessungsgrundlage geschützt"


wie schaut es aus mit der Schutz bei der Notstandshilfe ab 45. Ich bin im Februar 1970 geboren, bin ich ab Februar 2015 geschützt und somit nicht mehr gefährdet weniger zu bekommen ? Ich muss jedes Jahr ungefähr im Dezember den neuen Antrag auf Notstandshilfe ausfüllen, zählt dieser Zeitpunkt ? Danke im voraus

Antwort:
Ab ihrem 45 Geburtstag ist ihre Bemessungsgrundlage geschützt! Wenn sie ab diesem Zeitpunkt in ein DV eintreten kann ihre Bemessungsgrundlage nicht mehr weniger werden! (geschützte Bemessungsgrundlage)

24.09.2013 um 18.35 Uhr - von An*. - "Mein Problem ist auch Folgendes"
Sehr geehrter Herr Moser
vielen Dank für Ihre Antwort.
Mein Problem ist auch folgendes:

ich habe von Juni 2009-September 2009 3 Monate gearbeitet (Trendwerk,750 Euro Verdienst)
wenn ich angenommen im Dezember 2014 einen neuen DV wo bekommen würde
gilt das noch mit der Arbeit 2009 für einen neue Bemussungsgrundlage oder gilt dann das es mehr als 5 Jahre her ist das alte DV ?
Oder gilt das dann erst nach den 28 Wochen die Grundlage für das neue DV ? Was passiert wenn ich dann nicht die 28 Wochen erreiche ?

Vielen Dank Mit freundlichen Grüßen

Antwort:
>AlVG § 15. (1) Die Rahmenfrist (§ 14 Abs. 1 bis 3) verlängert sich um höchstens fünf Jahre um Zeiträume, in denen der Arbeitslose im Inland
2. arbeitsuchend bei der regionalen Geschäftsstelle gemeldet gewesen ist, Sondernotstandshilfe bezogen hat oder als Vorschuss auf eine nicht zuerkannte Pension Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe bezogen hat;<

"nach fünf jahren dürften die 3 monate nicht mehr angerechnet werden.
wenn sie aber vor dem 45. geburtstag (auch wenn nur einen tag vorher) von einer firma eingestellt werden - und ein 28 wöchiges DV zusammenkommt, so kommt es zu einer neuen bemessungsgrundlage!" (ohne gewähr) alles gute!.


23.09.13 um 20.46 Uhr - von L. -"Langzeitarbeitslosigkeit / Langzeitbeschäftigungslosigkeit"


Sehr geehrter Herr Dr. Moser,

zuerst möchte ich mich bedanken für Ihre Homepage und die vielen informativen Beiträge auf Ihrer Seite. Sie haben dadurch sicher schon vielen Arbeitslosen zu Ihrem Recht verholfen.
Weiter so!

Nun habe ich eine Frage bezüglich Langzeitarbeitslosigkeit/Langzeitbeschäftigungslosigkeit.

Ich bin selbst in diesem Status, also länger als 365 Tage durchgehend arbeitslos. Dadurch gehöre ich auch zu dieser "AMS-Problemgruppe".

Wenn ich nun diesen Status, also die Langzeitarbeitslosigkeit unterbrechen möchte, wie müßte ich dann vorgehen?

Kann man sich so ohne Weiteres beim AMS abmelden und sich dann nach dieser Frist von 62 Tagen wieder anmelden? Muss zwischenzeitlich gearbeitet werden oder ist es nicht von Belange was in der Zwischenzeit passiert?
Würde somit dann nach diesen 62 Tagen eine neue Periode der Arbeitslosigkeit beginnen und man dann wieder als "gewöhnlicher" Arbeitsloser mit Arbeitslosengeldbezug gelten? (Nicht Notstandshilfe)
Hat man dann wieder einen sogenannten "Arbeitsschutz"? Also dass man nicht jeder beliebigen Arbeitsstelle die sich das AMS gerade ausgedacht hat zugewiesen werden kann?
(Wenn man zB vorher als kaufmännischer Angestellter gearbeitet hat?)
Mit welchen Konsequenzen seitens des AMS und im Allgemeinen ist hier zu rechnen?

Ich weiß, daß Sie mit dieser Homepage viel zu tun haben und es sicher nicht leicht ist sich mit jeder Anfrage auseinanderzusetzten.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen,

Antwort:
"Bez. Statistik spielen die tatsächlich-realistischen Verhältnisse keine Rolle - sondern nur die AMS-interne "Zählweise", die sich in diesem Fall nach Unterbrechungs-Dauer bez. AMS-Meldung orientiert!
Heisst: So sie sich ca. 28 Tage vom Bezug / AMS abmelden fallen sie aus der AMS-interpretierten Langzeitarbeitslosigkeit und bei 62 tägiger Abmeldung / UNTERBRECHUNG fallen sie aus der Langzeitbeschäftigungslosigkeit!

Sie würden nach einer Pause bei neuerlicher AMS-Anmeldung (ev. neuer Antrag fällig) wieder in die "Notstandshilfe" zurückkehren, weswegen sie keinem ca. 100-tägigen "Berufs"-, "Einkommens"-"Schutz" unterliegen! Den gibts nur auf Grund neu erworbener Anwartschaft! (Zumutbarkeitsbestimmungen (3)

Sie können sich schriftlich (ev. eingeschrieben) per Post oder auch per E-Mail / Fax oder persönlich bei ihrer Beraterin - zur Freude der AMS-MitarbeiterInnen, weil dies ein arbeitsmarktpolitischer Erfolg wäre, der mit Prämie belohnt wird - vom AMS-Bezug abmelden!
Ich sehe eigentlich keine Vorteile auf ihrer Seite, weswegen ich dazu nicht rate!"
(ohne gewähr)

Ps.: Ich bin kein Dr. - alles Gute!


23.09.13 um 16.50 Uhr - von Ma. - "Bewerbungs-Druck über E-AMS-Konto"
"Dokumentation von Eigenbewerbungen"


Sehr geehrter Herr Moser!

Letzte Woche habe ich vom AMS folgende Nachricht erhalten:

"Sehr geehrter Herr ......
in dem für die Auflistung Ihrer Bewerbungsaktivitäten vorgesehenen Bereich im eAMS-Konto "Jobsuche/Eigenbewerbungen" konnte ich leider noch keine Eintragungen finden.
Bitte denken Sie daran, Ihre Eigenbewerbungen bis **.10.2013 zu dokumentieren. Erst mit betätigen der Schaltfläche SPEICHERN werden Ihre Eigenbewerbungen für uns ersichtlich!"

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Arbeitsmarktservice

Meine Fragen dazu - Wie viele Bewerbungen muss ich wöchentlich/monatlich etc nachweisen? Kann mir eine Bazugssperre angedroht werden, wenn ich zu wenige Bewerbungen nachweise etc?
Ich denke mir wenn ich jede Woche 20 Bewerbungen nachweisen würde erwartet man das von mir ständig.... Wie soll ich mich Ihrer Meinung nach am besten verhalten - Gibt es eine Mindestanzahl an Bewerbungen die ich nachweisen muss um keine Probleme zu bekommen????

Danke für etwaige Antwort... L.g. Ma.

Antwort:
Vorsicht das E-AMs-Konto dient der Behörde Betroffene unter extremen Druck zu setzen!
Ich kann jeden nur raten unter den gegebenen Umständen, dem menschenverachtenden AMS die Möglichkeit der Dauerbelästigung (Dauerdruck ev. "Terror") nicht zu geben! Ist eine freiwillige Angelegenheit! "eAMS Konto löschen"

Wieviele Bewerbungen genau zu erbringen sind, lässt sich von mir nicht sagen!
Wäre schlimmsten Falls über den Rechtsweg bis zum VwGH zu erstreiten!
Der VwGH hat auf alle Fälle bez. Bewerbungen eine andere Vorstellung als das AMS!
>Der Verwaltungsgerichtshof schiebt den Methoden des Arbeitsmarktservice, schematisch wöchentlich eine bestimmte Anzahl von Bewerbungen vorzuschreiben, einen Riegel vor. - Eine bestimmte Zahl von Bewerbungen nachweisen.<

Siehe auch die Anmerkung: "Mieser Charakter"
"
Die AMS-eigene Kapitulation bez. Vermittlungsmöglichkeit wird ignoriert, aber Selbiges bei Betroffenen unter Sanktion gestellt?!"
"Eine bestimmte Zahl von Bewerbungen nachweisen.?"(14.02.11) (ohne Gewähr)

27.09.13 um 22.37 Uhr - von Ma. - "Danke"
Hallo Herr Moser! Danke für Ihre Antwort und Links. Mfg M (26.09.13)


23.09.13 um 13.38 Uhr - von M. - "Deppen-, Mobbingkurs"


Hallo !

habe letzte Woche vom AMS ein Einladungsschreiben bekommen für einen Infotag nächste Woche bei der Übungsfirma 2013 (BFI). Nach einem Test soll man dort 12 Wochen sinnlos in einer Übungsfirma arbeiten. Wie kann man sowas vereiteln ? Ausserdem wollen die sicher wieder einmal private Daten welche die nichts angehen.

Antwort:
Dagegen anzugehen ist mit Risiko verbunden! Hier sorgt eine politische Sippschaft dafür, dass sich arbeitslose Menschen über Zwang den Millionen-Geschäften eines menschenverachtenden Wirtschaftszweig ausliefern müssen! Allen voran dem BFI!

(Neoliberaler menschenverachtender Arbeitsmarktsumpf!
Millionen-Geschäfte mit der Not der Menschen! Bedauerlicher Weise sind darin auch AK und Gewerkschaft "in-direkt" verwickelt!
)

zu SÖB mit vorgeschalteten Deppenkurse:

Keine sensiblen Daten weitergeben! Eigentlich nur wenn man Personen traut, was hier keinesfalls gegeben ist! Im Gegenteil, handelt es sich hier um eine vergleichslose gemeine Unseriosität!
Datenverweigerung ist keine Kursvereitelung - auf Datenschutz ist Menschenrecht!

Wenn sie schon Mobbing-, Deppenkurse besucht haben, so wurden ihnen die "Pseudo"-Defizite, die ihnen diese Deppenkurse ausgleichen müssen, schon ausgeglichen! Berufungs-Grund!
*Massnahme nur, wenn Kenntnisse nicht ausreichend sind!
*Kosten sind nur dann gerechtfertigt, wenn Fähigkeiten fehlen!
*Nur dann zumutbar wenn sie erfolgversprechend erscheint!
Verwaltungsgerichtshof Erkenntnis 1

Ev. weitere Gründe - sämtlichen Links (unterstrichen) folgen!
Sich gegen SÖB-Zwangsmassnahmen / Deppenkurse-Mobbingkurse = Bewerbungskurse wehren!

21.09.13 um 22.26 Uhr - von - R*. - "Es ist einfach beruhigend zu wissen, dass man nicht der einzige ist"


Sehr geehrter Herr Moser!
wenn sie nicht auf förmlichkeiten aus sind \"Hallo :) \" bitte um anonymität, eh klar
Ich lese jetzt schon seit 2 jahren ihre seite.Es ist einfach beruigend zu wissen, das man nicht der einzige ist der anders denkt oder vom ams bzw system bestraft wird durch fremd oder selbstverschulden(oder gar beides).ich bewundere auch ihr angagement den leuten zu helfen, ihnen zu vermitteln das sie etwas an dem ganzen ändern können und natürlich ihren kampfgeist. zu meiner person: ich existiere seit 33 jahren in wien. bin durch gute und schlechte zeiten gegangen.typischer schulabbrecher, etwas zu lernen das mich nicht interessiert bzw richtige aversionen habe wurde von mir beendet.verschiedene jobs im niedriglohnsektor mit psychischer und physischer vernichtung wurden also mein selbstgewähltes schicksal.habe also die nutzlosen ausbildungen des ams trotzdem gemacht.es waren auch arbeiten dabei die garnicht so schlecht waren.aber natürlich alles befristet, oder menschenunwürdige arbeiten.deswegen kam ich niemehr als auf 1 jahr arbeit per job.dies sieht man natürlich im lebe!
nslauf oder im sv auszug.viele denken sich, he der is jung da is alles möglich.diese zeiten sind vorbei.selbst jobs wo man nicht viel mitbringen muss, verlangen das man 3 bis 5 jahre in ein und der selben firma gearbeitet hat.im nachhinein denke ich mir immer, das der job eh eine getarnte kurzarbeit ist aus einsparungsgründen oder vollgepummt mit leuten die ihr scheiss leben an mir auslassen wollen, bzw chefitäten.(unterbezahlung etc) Also das damoklesschwert namens ams hängt über mir wie ein krebsgeschwür, ich bin nicht ganz unschuldig an alldem.und mir geht es geldmäßig, da ich billige fixkosten habe, verhältnismäßig zu andere noch recht gut .das war jetzt nur ein kleiner einblick in mein leben, das ganze würde zu lange dauern und meine onehin schon rethorisch nicht so augeprägten fähigkeiten enorm strapaziern.Eigentlich wollte ich nur mal ein paar dinge loswerden die vielleicht anklang bzw etwas bei manchen leuten bewirken.durch meinen beobachtungen und erfahrungen aus a!
rbeiten, kursen und gesprächen mit menschen aus allen altersgr!
uppen, k
rankheiten finanziellen problemen usw. will ich euch nur vermitteln das ihr nicht aleine seid und wir alle im sinkenden schiff sitzen.dieses schiff ist nicht das ams(nur handlanger), es ist das system, das land-die welt. trotzdem gibt es rettungsbote um es zu verlassen nur wurde uns der mum genommen diese rettungsbote auch zu benutzen ;) wie ich darauf komme, nun ja viele experten und menschen die nachdenken und ein gewissen haben,weisen darauf hin das die kapitalistische welt am ende ist.nicht heute oder morgen aber irgendwann. profit, einsparen resourcen aufsaugen, leistung steigern etc.eine maschine oder computer wurde so programmiert, wir hingegen sollten so ein ziel nicht anstreben um unsere menchlickkeit zu bewahren.noch was..all jene die es wirklich hart erwischt hat(alein erziehende mütter, jugendliche, kurz vor der pension usw) kann ich nur sagen, das ihr nicht aufgeben sollt um euret willen oder wegen jener die euch quälen, leiden lassen körperlich und seelisch.wir!
alle haben etwas besseres verdient und einige wenige viel, viel weniger, wo sie dennoch ein überaus schönes leben führen würden.das ganze war jetzt nur ein kleiner einblick in meine gedankenwelt die ich auch keinen aufzwingen will und auch keinen wünschen ;) schaut auch zb \"V wie vendetta\" an oder \"der diktator\" mit chaplin, wenn ihr auf wahre gerechtigkeit steht .lg
Ps: was sie mit diesem text machen überlasse ich ihnen, da er vielleicht nicht sehr informativ oder zweckführend ist.auf das man mich wahr nimmt...wäre ich hoch erfreut :) (20.09.13)

20.09.13 um 11.44 Uhr - von - A. M. - "Ein höheres Level medialer Aufmerksamkeit erreichen"


Hallo Herr Moser

Ich denke es ist notwendig für die Situation von Langzeitarbeitslosen, bzw. Betroffenen diverser \"Maßnahmen\" ein höheres Level medialer Aufmerksamkeit zu erreichen, wobei die Betroffenen nicht nur als arm, dumm, schwach usw. also unfähig dazu sich am \"einzig Richtigen\" also dem wirtschaftlichen bzw gesellschaftlichen Todeslauf! Arbeit, Wirtschaft, Wachstum ectr., zu beteiligen. (Als Opfer)
Sondern deutlich aufzuzeigen wie Menschen durch die staatlichen \"Versuche\" tatsächlich davon abgehalten werden sich teilweise an der gesellschaftlichen Realität überhaupt noch beteiligen zu können, und in Wirklichkeit durch diverse strukturelle Zwangsbehandlungen, von Arbeit etwa, immer weiter abgedrängt werden (BBRZ, Beurteilung diverser SÖBs, AMS).
Also auch Gesamtzusammenhänge aufzeigen. arbeitslos , krank erklärt, Pflegefall u. äh. Also wie die Menschen erst in diverse Situationen gebracht werden!
Es wird nicht besser werden in Zukunft (Automatisierung ,Roboter, Rationalisierung). Es wird nicht besser werden!!!! Wohl viel schlimmer.
Und drum möchte Ich auch dazu anregen das sich die Betroffenen beginnen, geistig mehr oder weniger abzukoppeln, und mehr selber tun!!! Tauschkreise, Teilnahme an diversen selbstorganisierten Sachen usw.

20.09.13 um 11.22 Uhr - von - K*. - "Gandhi"


Hallo Christian,

verzeih, dass ich anonym bleibe. Ich habe Gründe, paranoid zu sein. Ich finde es großartig, dass du diese Website betreibst, möchte dir zu so viel Mut gratulieren und bewundere dein Einfühlungsvermögen und deine Auffassungsgabe. Meine eigenen Erfahrungen mit dieser Institution sind so brutal, dass ich nach nur wenigen Tagen Arbeitslosigkeit beschlossen habe, auf dieses Geld für immer zu verzichten. Es geht mir hervorragend damit und inzwischen habe ich meinen Weg gefunden, der mir ein Leben frei von Arbeit und frei von Behördenkontakten ermöglicht.

Ich kontaktiere dich wegen etwas anderem. Du schreibst:

"(...) sehr bekannte Kämpfer für Liebe / Leben heissen Jesus , Dalai Lama und Gandhi!"
(in: "Weshalb ich diesen Kampf eigentlich führe!")

Ich wollte dich darauf hinweisen, dass Gandhi diesen Ruf zu Unrecht hat. Eines seiner vielen Zitate, die dem entgegenstehen, lautet: "Wer nicht arbeitet und trotzdem isst, ist ein Dieb." Es gibt viele weitere Zitate von Gandhi, die in diese Richtung gehen. Schöne Grüße (15.09.13)

Antwort:
ja es gibt wohl bei einigen / "jeden" der personen die ohne zweifel grosses
für die menschen/menschheit geleistet haben auch punkte die kritikfähig sind.

ich sehe aber bzw. beurteile (soweit als möglich) das gesamte wirkungsspektrum und das lässt mich nach meinigen und bis dato vorhandenen wissensstand bez. gandhi zum positiven urteil kommen. - nimmt in mir einen so hohen stellenwert ein, weshalb er mir zur orientierung - als vorbild - dient!

ich stelle mir bei solcher kritik - wenn sie stimmt - schon auch die frage
vor welchem hintergrund verschiedene äusserungen getätigt wurden.
es. hat zeitweise ein extremes gesellschaftliches chaos gegeben, weshalb
gandhi ev. auch extreme vorgaben äussern musste?.

ich sehe es - auch was mein wirken betrifft - so, dass wir uns in eine
gesellschaft / in ein menschenbild entwickeln sollen/müssen, welches bis
jetzt noch nicht vorhanden war.
die von mir erwähnten vorbilder/menschen sind orientierung und pfeiler / wegweiser in eine solche "altruistische / humanistische-menschenfreundliche / gerechte" gesellschaft!

Ps.: danke, auch für das kompliment - ev. veröffentliche ich unter initialen - okay?
Alles Gute weiterhin!

15.09.13 um 19.36 Uhr - von - K*. - "du hast Recht mit Gandhi"
Ja, kein Problem, und du hast völlig Recht mit Gandhi. Bitte auch meine
E-Mail-Adresse nicht erwähnen.
Schöne Grüße

Anmerkung: "Steht es mir überhaupt zu Ethik und Moral einzufordern?"
"Ich führe auch mit mir viele Auseinandersetzungen! In dem Sinne, ob es mir überhaupt erlaubt ist Moral und Ethik in der Form wie ich es tue einzufordern / zu verwenden!

Oder wäre dies nur Personen erlaubt, dessen Lebenslauf / Lebenswandel im Bezug auf Moral und Ethik einwandfrei ist und keine Kritik zulässt?
Ich finde Nein!
Denn ansonsten dürfte ich nicht mit dieser Argumentation kritisieren bzw. Ethik und Moral mit diesem Nachdruck einfordern!

Es ist in unserer Gesellschaft durch verschiedene Zusammenhänge und Abhängigkeiten gar nicht möglich einen Leumund aufzuweisen, indem keine Verstösse bezüglich Moral/Ethik vorkommen! - Auch von mir nicht!
Es kommt mir oft so vor, als dass alle Menschen unserer Gesellschaft in Abhängigkeiten gehalten werden bzw. einem Zwang ausgesetzt sind, der es Einzelnen gar nicht zulässt Moral und Ethik auf hohem Niveau zu leben.
Jede(r) wird also in ein Leben gedrängt, indem er/sie gar nicht anders kann als - in letzter Konsequenz - gegen Moral/Ethik zu verstossen! - Was den Hinweis zulässt, jetzt auch selbst keine Berechtigung zu haben, um Ethik und Moral einzufordern!
Das ist nur Menschen gestattet die selbst danach leben / nicht dagegen verstossen!

Deswegen und um endlich diesen Kreislauf, - -
der es skrupellosen Personen / Gruppierungen (PolitikerInnen/Parteien) ermöglicht, sich ohne Widerstand Macht, Vorteile, Bereicherung weiter zu sichern
und der auch dazu beiträgt den Wert des Leben insgesamt zu verringern,
- - zu durchbrechen, müssen Menschen ethische und moralische Werte einfordern, auch wenn sie diese selbst verletzt haben - "ev. noch verletzen".
Nur dann kann sich eine Gesellschaft entwickeln, die jegliche Abhängigkeiten abbaut - Eine Voraussetzung, um es Menschen / der Gesellschaft überhaupt erst zu ermöglichen ethische und moralische Werte in Reinkultur zu leben / zu erleben!

Sollte es nämlich nur Menschen, die selbst danach leben, gestattet sein diese Forderung zu erheben, bleibt "niemand" übrig der das tun könnte! Was zugleich bedeutet, dass die Entwicklung Richtung Verrohung; Verdorbenheit, Rücksichtslosigkeit voranschreitet und unser Zusammenleben, da Verbote und Strafe alleine kein menschenfreundliches Leben zulassen, zum Horror wird!

Haben sich nicht in jedem Menschen selbst, über Bewusstseinsbildung, schamgefühl- und gewissens-unterstützte, Grenzen gebildet - werden Menschen immer wieder versuchen, sich beim Überschreiten, der durch Gesetze und Strafe geregelten, Grenzen nicht zusehen / erwischen zu lassen! - Weil dies u.a. finanzielle-wirtschaftliche-kapitalistische Vorteile gegenüber anderen gewährleistet!

Ein Beispiel bez. Verletzung ethischer Werte - ev. nicht nur mich betreffend:
Ich habe mir "sicherlich" schon Gewand gekauft, das "vielleicht" von Kinderarbeit produziert wurde oder von Menschen die ausgebeutet werden und keinerlei soziale Sicherheit geniessen!
Genau ich! - Da ich mir wegen der Notstandshilfe billige Sachen zulegen/kaufen muss!
Und ich habe sicherlich in meiner Vergangenheit Verhalten gesetzt, die Ethik und Moral schlimmer verletzt haben!
"Ich bin ebenfalls ein Kind unserer Zeit - Das erst - was jede(r) tun sollte - über Fehlern lernt(e)!" Das "Um und Auf", um auf eine Bewusstseinsstufe höheren Niveau`s zu gelangen!

(In diesem Zusammenhang und zum besseren Verständnis der Text:
Verzeihen im evolutionärem Sinne! Wie funktioniert`s Verzeihen! ("Bei schweren Vergehen")

Ich fordere jetzt - Einhaltung der Menschenrechte, Achtung bzw. Sicherstellung der Menschenwürde - ethische, moralische Werte, für unsere Gesellschaft ein!
"Es tut sonst "fast" niemand, weil jede(r) meint es steht im/ihr selbst nicht zu!"

Und "jede(r)" sollte Ethik / Moral / Menschenrechte / Menschenwürde für unsere Gesellschaft einfordern! ("Nicht nur unserer Kinder wegen!")
Auch wenn es bis jetzt dem einen oder der anderen nicht vergönnt war - ohne Verletzung - danach zu leben!
Wichtig "nur" - Es sollte danach gestrebt werden
"

Zum Eintrag

<<<< - 265 - >>>>


 
Identität
Aktuell
AMS missachtet Rechtsstaat
Persönliche Entwertungskurse
Perversion Arbeitsmarktpolitik
Erfolge
Forum & Gästebuch
Seite 368
Seite 367
Seite 366
Seite 365
Seite 364
Seite 363
Seite 362
Seite 361
Seite 360
Seite 359
Seite 358
Seite 357
Seite 356
Seite 355
Seite 354
Seite 353
Seite 352
Seite 351
Seite 350
Seite 349
Seite 348
Seite 347
Seite 346
Seite 345
Seite 344
Seite 343
Seite 342
Seite 341
Seite 340
Seite 339
Seite 338
Seite 337
Seite 336
Seite 335
Seite 334
Seite 333
Seite 332
Seite 331
Seite 330
Seite 329
Seite 328
Seite 327
Seite 326
Seite 325
Seite 324
Seite 323
Seite 322
Seite 321
Seite 320
Seite 319
Seite 318
Seite 317
Seite 316
Seite 315
Seite 314
Seite 313
Seite 312
Seite 311
Seite 310
Seite 309
Seite 308
Seite 307
Seite 306
Seite 305
Seite 304
Seite 303
Seite 302
Seite 301
Seite 300
Seite 299
Seite 298
Seite 297
Seite 296
Seite 295
Seite 294
Seite 293
Seite 292
Seite 291
Seite 290
Seite 289
Seite 288
Seite 287
Seite 286
Seite 285
Seite 284
Seite 283
Seite 282
Seite 281
Seite 280
Seite 279
Seite 278
Seite 277
Seite 276
Seite 275
Seite 274
Seite 273
Seite 272
Seite 271
Seite 270
Seite 269
Seite 268
Seite 267
Seite 266
Seite 265
Seite 264
Seite 263
Seite 262
Seite 261
Seite 260
Seite 259
Seite 258
Seite 257
Seite 256
Seite 255
Seite 254
Seite 253
Seite 252
Seite 251
Seite 250
Seite 249
Seite 248
Seite 247
Seite 246
Seite 245
Seite 244
Seite 243
Seite 242
Seite 241
Seite 240
Seite 239
Seite 238
Seite 237
Seite 236
Seite 235
Seite 234
Seite 233
Seite 232
Seite 231
Seite 230
Seite 229
Seite 228
Seite 227
Seite 226
Seite 225
Seite 224
Seite 223
Seite 222
Seite 221
Seite 220
Seite 219
Seite 218
Seite 217
Seite 216
Seite 215
Seite 214
Seite 213
Seite 212
Seite 211
Seite 210
Seite 209
Seite 208
Seite 207
Seite 206
Seite 205
Seite 204
Seite 203
Seite 202
Seite 201
Seite 200
Seite 199
Seite 198
Seite 197
Seite 196
Seite 195
Seite 194
Seite 193
Seite 192
Seite 191
Seite 190
Seite 189
Seite 188
Seite 187
Seite 186
Seite 185
Seite 184
Seite 183
Seite 182
Seite 181
Seite 180
Seite 179
Seite 178
Seite 177
Seite 176
Seite 175
Seite 174
Seite 173
Seite 172
Seite 171
Seite 170
Seite 169
Seite 168
Seite 167
Seite 166
Seite 165
Seite 164
Seite 163
Seite 162
Seite 161
Seite 160
Seite 159
Seite 158
Seite 157
Seite 156
Seite 155
Seite 154
Seite 153
Seite 152
Seite 151
Seite 150
Seite 149
Seite 148
Seite 147
Seite 146
Seite 145
Seite 144
Seite 143
Seite 142
Seite 141
Seite 140
Seite 139
Seite 138
Seite 137
Seite 136
Seite 135
Seite 134
Seite 133
Seite 132
Seite 131
Seite 130
Seite 129
Seite 128
Seite 127
Seite 126
Seite 125
Seite 124
Seite 123
Seite 122
Seite 121
Seite 120
Seite 119
Seite 118
Seite 117
Seite 116
Seite 115
Seite 114
Seite 113
Seite 112
Seite 111
Seite 110
Seite 109
Seite 108
Seite 107
Seite 106
Seite 105
Seite 104
Seite 103
Seite 102
Seite 101
Seite 100
Seite 99
Seite 98
Seite 97
Seite 96
Seite 95
Seite 94
Seite 93
Seite 92
Seite 91
Seite 90
Seite 89
Seite 88
Seite 87
Seite 86
Seite 85
Seite 84
Seite 83
Seite 82
Seite 81
Seite 80
Seite 79
Seite 78
Seite 77
Seite 76
Seite 75
Seite 74
Seite 73
Seite 72
Seite 71
Seite 70
Seite 69
Seite 68
Seite 67
Seite 66
Seite 65
Seite 64
Seite 63
Seite 62
Seite 61
Seite 60
Seite 59
Seite 58
Seite 57
Seite 56
Seite 55
Seite 54
Seite 53
Seite 52
Seite 51
Seite 50
Seite 49
Seite 48
Seite 47
Seite 46
Seite 45 - 1
Rechts-Information
Themen / Berichte / Archiv
Aufklärung / Bewusstseins-Bildung
Philosophie
Politische Katastrophe
Links
Impressum
 
 
Erwerbsarbeitsloseninternetplattform  
 
Christian Moser, A. Brucknerstr. 23
5280 Braunau am Inn, Österreich